Kurt Gödel Preis 2021

Presseerklärung der Bergischen Universität Wuppertal
Pressebericht der Stadtzeitung Wuppertal

Der Kurt Gödel Freundeskreis Berlin verleiht mit Unterstützung der
Bergischen Universität Wuppertal den

Kurt Gödel Preis 2021

zur Förderung und Verbreitung von Gödels Werk in Natur- und Geisteswissenschaften:

Gödel und die Nichtexistenz der Zeit

Für den zweiten Wettbewerb haben wir uns auf Kurt Gödels wenig beachtetes Argument für die Nichtexistenz der Zeit aus seinem Beitrag im Buch zu Einsteins 70. Geburtstag* konzentriert. Dieser Preis wird wieder im Rahmen eines Essaywettbewerbs für die besten Antworten auf die folgende Frage verliehen:

Was bedeutet es für unser Weltbild, wenn wir mit Gödel
die Nichtexistenz der Zeit annehmen?

Willkommen waren erneut Beiträge, die den Gegenstand aus philosophischer, mathematisch-logischer oder naturwissenschaftlicher Perspektive beleuchten, falls sie einen Bezug zum Werk von Kurt Gödel herstellen.**

1. Preis: 10.000,- €
sowie fünf weitere Preise für besonders gute Beiträge
aus der Shortlist mit jeweils 1.000,- €

Einsendeschluss war der 30.9.2021. Alle eingereichten Beiträge wurden der Jury des Kurt Gödel Preises anonymisiert vorgelegt. Sie hat unter den eingegangenen Beiträgen eine Vorauswahl getroffen, wobei sie die Beiträge mit einer 2/3 Mehrheit ausgeschlossen hat, die sie für weniger interessant erachtet (Shortlist).

Diese Vorauswahl wird nun hier bis zur Preisverleihung ohne Nennung der Autorennamen jeweils als PDF veröffentlicht (Auflistung aufsteigend nur nach Umfang der Essays):

Die Jury berät zur Zeit über die Preisträger. Die Gewinner werden bis spätestens 31.12.2021 benachrichtigt.
Alle Essays sind Copyright geschützt, dürfen also nur mit Zustimmung der jeweiligen Autoren genutzt werden. Mit der Preisverleihung werden nur noch die Essays der Preisträger hier veröffentlicht, dann namentlich. Alle anderen können nur bis zu dieser Preisverleihung hier eingesehen werden. Die Ausschreibung des Preisausschreibens mit den Teilnahmebedingungen siehe hier.
Die Entscheidungen der Jury des Kurt Gödel Preises sind endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Kurt Gödel Freundeskreis, c/o Hans Schwarzlow, Arenholzsteig 3, 12103 Berlin, www.kurtgoedel.de

Für Presseanfragen zum Preisausschreiben kontaktieren Sie bitte
Hans Schwarzlow: schwarzlow[ät]t-online.de oder Oliver Passon: passon[ät]uni-wuppertal.de

——————————————————————

* hier eine verständliche und eingehende Erklärung des Arguments von Prof. Palle Yourgrau
** Es geht also nicht um eine Bestätigung oder Widerlegung von Kurt Gödels Argument, sondern dieses wird für diesen Wettbewerb als richtig vorausgesetzt. Auf folgende Neuigkeit möchten wir aber hinweisen: Am 14. Juni 2021 wurde in Nature Astronomy dieser Bericht veröffentlicht: Possible observational evidence for cosmic filament spin, siehe vollständiger Artikel hier: https://rdcu.be/cxan3
Wir verlinken auf diesen Artikel, weil er Kurt Gödels Argument der Nichtexistenz der Zeit untermauern könnte. Hao Wang schrieb in Reflections on Kurt Gödel MIT Press, (1987), S. 183, wir zitieren:
„Die Qualität dieser Beobachtungen [einer sehr niedrige Rotationsrate] verbesserte sich bis zu Gödels Tod ständig, und er fragte immer wieder ‚rotiert das Universum schon?‘ und bekam die Antwort ‚nein, tut es nicht.‘ “
Siehe: https://en.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6del_metric

Wider den Reduktionismus – Ausgewählte Beiträge zum Kurt Gödel Preis 2019
Am 12. Juli 2021 erscheint das Buch beim Springer-Verlag. Hier das Link zum bestellen.

Vorwort, Inhaltsverzeichnis und über die Autoren